Feierwerk Fachstelle Pop-Newsletter || 03/2021

 

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

NEWSLETTER

Feierwerk Fachstelle Pop-Newsletter || 03/2021

linie

Liebe Kultur-Fans,

im März ist keine Zeit für Langeweile. Denn wir haben einen Infovortrag, Live Q&As und einen Workshop für Euch geplant.
Außerdem gibt es für alle ausgehungerten Netzwerker*innen ein neues digitales Format – das SofaCheers.
Zudem kann man sich gerade gleich auf zwei Stipendien der Landeshauptstadt München bewerben und auch Julia und Esther sind mit der Nahaufnahme und einer neuen Folge zurück.

linie

Live Q&A mit Vanessa Fonth

SEO – zu Deutsch Suchmaschinenoptimierung – ist in unserer digitalen Welt ein wichtiges Marketing-Tool für bessere Sichtbarkeit und Auffindbarkeit im Netz.
Aber was bedeutet das genau? Wie finden mich Veranstalter*innen oder Fans im Netz? Auf was muss ich beim Erstellen und Pflegen einer Webseite achten? Und welche Tipps gibt es, damit meine Musikvideos schneller gefunden werden?
Diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung, digitales Marketing, Video- & Bildersuche beantwortet Euch am 15.03.2021 Vanessa Fonth!

Mehr Infos zu unserem Gast Vanessa: Seit 2014 beruflich in der wunderbaren Welt des Internets unterwegs. Nach dem Volontariat zur Online-Redakteurin bei merkur.de | tz.de auf einen Abstecher zur Online-Redaktion der Abendzeitung und seit 2019 als Editorial SEO Managerin bei der Süddeutschen Zeitung Digitale Medien. Verbindet die Liebe zur Heimat München mit Suchmaschinenoptimierung. Hilft anderen gerne dabei, gefunden zu werden.

Also - Schaltet ein zu unserem neuen Q&A: 15.03.2021, 19 Uhr auf unserem Instagram-Account.

Wie immer könnt Ihr Eure Fragen auch schon vorab via DM oder Mail an pop@feierwerk.de stellen oder am 15.03. dann live im Chat.

Wir freuen uns auf Euch! 

Wenn Euch Themen wie Corona-Hilfen, Producing oder Radio gerade mehr interessieren, legen wir Euch unseren IGTV Kanal ans Herz, auf dem Ihr viele der vergangenen Q&As nochmal schauen könnt.

linie

SofaCheers - Netzwerktreffen der Münchner Musikszene. Daheim.

Unser letztes Cheers fand vor mittlerweile 14 Monaten statt. Daher haben wir uns entschieden, das Ganze doch im digitalen Raum zu versuchen. Denn wir vermissen Euch!

Wann: Montag, 29.03.2021, 19 Uhr

Wie gewohnt, wird es zuerst eine kurze Panel-Runde mit tollen Gästen* geben. Diesmal zum Überthema „Live in der Stadt – Wo stehen wir?“. Danach hoffen wir auf einen regen Austausch bei einem digitalen Getränk im digitalen Raum, mit echten Themen.
Denn schon seit einem Jahr trifft man sich nicht mehr an der Bar, backstage oder vor bzw. auf der Bühne - und eben auch nicht mehr beim Cheers, dem Treffen der Münchner Musikszene.

In dieser Zeit ist dennoch viel passiert: Clubs, Veranstalter*innen, Musiker*innen und Booker*innen haben andere Wege gefunden, um ihren Beruf trotzdem irgendwie ausüben zu können.
Besonders interessiert uns, was dieses Jahr alles draußen möglich sein wird/könnte sowie die Möglichkeiten und Chancen von Online-Formaten. Diese Fragen und viele mehr, die damit einhergehen, besprechen wir am 29.03.2021 ab 19 Uhr – digital!

Als Speaker*innen u.a. mit dabei sind Christian Kiesler (VDMK e.V. | Sommerbühne im Stadion), Philipp Englhardt (Milla Club | Telemilla) und weitere!

Eintritt ist wie immer kostenfrei – bitte vorab anmelden unter pop@feierwerk.de mit dem Betreff SOFACHEERS.

Willkommen sind alle, die im weiten Feld der Popkultur aktiv sind. Genreunabhängig.

Ziel:
Eine bessere Vernetzung der jungen Szene – oder ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Musiker*innen. Künstler*innen. Booker*innen. Manager*innen. Produzent*innen. Veranstalter*innen. Clubbetreiber*innen. Labelmitarbeiter*innen. Musikverlagsleute. Medienleute. Grafiker*innen…oder solche, die so oder so ähnlich arbeiten (wollen).

linie

Sprungbrett Förderprogramm - es geht wieder los!

Wir starten in eine neue Bewerbungsphase für das Sprungbrett 2021. Dieses Jahr wollen wir unser Förderprogramm noch mehr ausbauen und Euch noch mehr coole Workshops, interessante Vernetzungsmöglichkeiten und Förderung anbieten. 

Bewerbungsschluss: 30. April 2021
Via Mail an sprungbrett(at)feierwerk.de 

Termine:  

Bandcamp: 10. + 11.07.2021 + 1 weiterer Workshop-Tag (samstags)*
Vorrunden: 20. - 23.09.2021 im Orangehouse (Feierwerk)* 

Welche Unterlagen müsst Ihr mitschicken?
  • Bandnamen, Besetzung, Durchschnittsalter und Wohnort(e)
  • Links zu Musik und Website / Social Media
  • Bandfoto und Bandinfo (gerne auch als Link) 
Voraussetzungen:
  • Durchschnittsalter darf nicht Ü30 Jahren sein
  • mind. 1 Bandmitglied* oder der Proberaum muss in München ansässig sein
  • alle Genres sind willkommen
  • natürlich sind auch Einzelkünstler*innen gern gesehen
  • mind. 1 Bandmitglied* sollte an den Workshops/Bandcamp teilnehmen

 *sollte es nicht möglich sein, im Juli/September Veranstaltungen durchzuführen, wird es einen Alternativplan geben.

Mehr Infos zum Sprungbrett Förderprogramm gibt es HIER.

linie

Neuer Workshop im Programm

Der nächste Digi-Workshop steht bereit für Euch:  

Dienstag, 23.03.2021, 19 Uhr: GEMA, KSK & GVL für Musiker*innen mit Caro Achatzi  

Das Wichtigste zu GEMA (Gesellschaft für Musikalische Aufführungsrechte), KSK (Künstlersozialkasse) und GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten) für Musiker*innen und Bands. 
  • Du machst Musik oder arbeitest mit Musiker*innen? 
  • Du fragst Dich, was die GEMA eigentlich genau macht und ab wann es Sinn macht, Mitglied zu werden? 
  • Du willst wissen, was der Unterschied zur GVL ist und was die Künstlersozialkasse (KSK) ist bzw. wie du beitreten kannst?
Dann bist Du hier richtig! 

In diesem Digi-Workshop stellt die Referentin Caro Achatzi (Fett Music) das INKA-Verfahren (INKAssobezogene Abrechnung) der GEMA vor, erklärt, ob und welche Rechte man überhaupt abgeben sollte und ab wann sich eine Mitgliedschaft lohnt. Außerdem gibt sie Ratschläge zum Beitritt in die Künstlersozialkasse (KSK) und der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL). 

MELDET EUCH JETZT HIER AN! 

Der Workshop entspricht dem Level Basic, Vorkenntnisse sind daher nicht nötig. 

Teilnahmegebühr: 17 Euro

Bei Fragen meldet Euch via pop@feierwerk.de 
 
Mehr Infos zu Caro bekommt Ihr HIER.

linie

Marschmusik am rechten Rand - Überblicksvortrag zum Thema rechte Musik & Lebenswelten

Wo es früher nur schlechten Rechtsrock mit stumpfen Texten und volksverhetzenden Parolen gab, ist mittlerweile ein weites Segment verschiedener Genres und Künstler*innen innerhalb der rechten Musiksubkultur entstanden. Die gleichzeitige Renaissance neurechter Bewegungen in Deutschland trug zusätzlich zur Popularität einzelner Künstler*innen aus dem Spektrum der rechten Musikszene bei. Die verschiedenen musikalischen Großveranstaltungen der letzten Jahre in Thüringen zeigten noch einmal deutlich, die hohe Priorität solcher Konzerte für die rechte Szene. Diese dienen nicht nur dazu, Nachwuchs zu rekrutieren, sondern auch verschiedene subkulturelle Angebote wie Kampsport und Musik zu vereinen.
Der Vortrag beleuchtet einzelne Musikgenres und deren Protagonisten und versucht so einen Überblick über die verschiedenen Musikstile und deren Zielgruppe zu geben. Hierbei reicht die Spanne über den klassischen Rechtsrock, Grauzonen-Rock, rechten Hardcore bis hin zu NS-Rap. 

Dozent: Johannes Scholz (Experte für Rechtsextremismus und Subkultur)

Der Infovortrag ist eine Kooperation mit der Feierwerk FIRM (Fachinformationsstelle  Rechtsextremismus München) 

Datum: Dienstag, 09.03.2021, 19 Uhr
Anmeldung:
per Mail an workshop(at)feierwerk.de mit dem Betreff INFOVORTRAG
Anzugeben
: Vor- & Nachname, E-Mail-Adresse, Institution/Firma/Bandname
Teilnahmegebühr: 5 Euro (Infos zur Abwicklung erhaltet Ihr via E-Mail) 
Ablauf: Die Teilnehmer*innen erhalten 30 Minuten vor Beginn einen Zoom-Link via Mail zugeschickt, bitte lasst die Mikros ausgeschaltet; Fragen können via Chat gestellt werden. Kameras müssen zu Beginn eingeschaltet werden.

Einlassvorbehalt: Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen. Die Veranstalter*innen behalten sich vor, auch im Online Format einzelne Personen, die die oben genannten Kriterien erfüllen, auszuschließen.

linie

Musikstipendien 2021

Die Landeshauptstadt München vergibt 2021 vier mit jeweils 6.000 Euro dotierte Stipendien für Musik. Durch die Stipendien sollen vorwiegend jüngere, noch nicht etablierte Künstler*innen gefördert werden, sowohl Einzel- als auch Ensemblestipendien in allen Musikgattungen und -bereichen sind möglich.
Mit den Stipendien sollen konkrete, besonders anspruchsvolle musikalische Arbeitsvorhaben in den Bereichen Komposition, Programmerarbeitung oder berufliche Fortbildung außerhalb Münchens unterstützt werden.

Einsendeschluss: Montag, 15. März 2021, 23:59 Uhr

ACHTUNG: Bitte beachtet, dass Produktionen von Musikalben oder -videos im Bereich Popmusik seit 2019 durch ein eigenes Vergabeverfahren gefördert werden und im Rahmen dieser Ausschreibung nicht berücksichtigt werden können.

Mehr Infos zu den sonstigen Voraussetzungen, der Bewerbung und dem Auswahlverfahren, erhaltet Ihr HIER.


Pop-Programmförderung 2022

Die Landeshauptstadt München vergibt insgesamt 30.000 Euro (vorbehaltlich der Beschlussfassung des Stadtrats im Dezember über den Haushalt der Stadt München für das Jahr 2022) an Mitteln für Programmförderung für nicht-kommerzielle Konzertreihen in kleineren Musik-Locations oder Off-Locations vergleichbarer Größe und Musikfestivals der Popmusik, die im Jahr 2022 stattfinden sollen. Es können Förderungen in Höhe von 5.000 Euro oder 10.000 Euro beantragt werden.
Mit dieser Förderung sollen sowohl Konzertreihen als auch Musikfestivals aller Genres der Popmusik gefördert werden.

Einsendeschluss: Mittwoch, 24. März 2021, 23:59 Uhr

Mehr Infos zu den sonstigen Voraussetzungen, der Bewerbung und dem Auswahlverfahren, erhaltet Ihr HIER.

Zusatzangebot:
Ihr seid schon mitten in der Bewerbung, braucht aber noch eine zweite Meinung zu Eurer Idee oder Hilfe beim Verfassen des Antrags?
Ab sofort könnt Ihr Euch kostenlos über die Feierwerk Fachstelle Pop von Adam Langer von Comecerts, der die Pop-Programmförderung 2020 selbst erhalten hat, beraten lassen.

Dazu haben wir ergänzend auch zwei kurze Beratungsworkshops geplant:
11.03.2021, 19 Uhr: Pop-Programmförderung
24.03.2021, 19 Uhr: Pop-Programmförderung - Antragscheck

Schreibt dazu einfach eine Mail unter dem Betreff FÖRDERUNGEN und welches Angebot Ihr wahrnehmen wollt an pop(at)feierwerk.de.

linie

Nahaufnahme - der Feierwerk Podcast |
Neue Folge mit Mario Radetzky

Diesen Monat wartet wieder eine neue, frische Nahaufnahme auf Euch. Diesmal bei Julia Viechtl und Esther Diestelmann zu Gast: Mario Radetzky, Sänger der Blackout Problems.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm - diese Redewendung passt bestens zur 34. Folge der Nahaufnahme, denn es geht um das Thema: Generationenkonflikt und die Frage, ob man nicht doch einfach immer so wird wie seine eigenen Eltern? Anders als sonst, hat sich unser Gast das Thema selbst ausgesucht. Wir, Julia Viechtl und Esther Diestelmann, haben ihn also gefragt, warum ihm diese Frage seit Corona umtreibt und welche Erkenntnisse er schon über sich und seine Familie gewonnen hat.
Und sagen wir mal so: Mario scheint seinem Vater ähnlicher zu sein, als ihm bislang bewusst war und auch München hat im letzten Jahr einen anderen Stellenwert für ihn bekommen. Warum er es trotzdem kaum erwarten kann wieder in London und Paris zu spielen, hat er uns in der neusten Folge verraten. ​

Live: jeden ersten Samstag im Zweimonatsrhythmus, 21 - 22 Uhr auf Radio Feierwerk 92.4        

Alle anderen Folgen gibt es natürlich auch weiterhin auf Spotify (plus Playlist), iTunes und Podigee

Kontakt: nahaufnahme(at)feierwerk.de oder bei Instagram: nahaufnahme_podcast

linie

...und noch ein kleiner Hinweis zum Schluss

Die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit/Marketing im Feierwerk sucht ab dem 01.06.2021 eine Elternzeitvertretung für ca. 15 Monate n Vollzeit - ein sehr abwechlungsreicher Job in einem tollen Team. 

Alle Infos zu den Inhalten, Anforderungen und zur Bewerbung selber erhaltet Ihr HIER.

PS.: Gerne weitersagen!!! 

linie

Wir sehen uns im Internet!

Eure

Julia, Jakob, Klaus, Lessa & Ananda

aka

Feierwerk Fachstelle Pop

Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt  München | Kulturreferat



linie

Feierwerk unterstützen

Als gemeinnütziger Verein für junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsächlich über Zuschüsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn Du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in München wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen über Deine Spende (über Paypal / per Überweisung) an unseren Förderverein oder über Deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.

Vielen Dank!

Feierwerk @ facebook

Die aktuellsten Informationen zu unseren Aktionen und Highlights findet Ihr auf unseren Facebook-Seiten. 

>> Feierwerk
>> Farbenladen
>> Radio Feierwerk
>> Fachstelle Pop
>> Südpolstation
>> Dschungelpalast
>> Funkstation

 

 

Copyright © 2014 FEIERWERK e.V.

Wenn Sie diese E-Mail (an: presse@feierwerk.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.